Es entstehen immer wieder Gerüchte um den Saisonstart. Durch die Klarstellung durch das Land NRW und den LSB (https://www.vibss.de/vereinsmanagement/ablage-slider/coronavirus-covid-19-sars-cov-2/) können wir grundsätzlich pünktlich starten. Das Ganze ist noch ein wenig davon abhängig, wie Kommunen/Halleneigner die eigenen Entscheidungen treffen. Die aktuelle CoronaSchVO spricht von 30 am Spiel beteiligten Personen. In der Klarstellung wird das grundsätzlich so ausgelegt, dass es sich dabei ausschließlich um die Spieler*innen handelt. 

Fazit, wir starten – stand jetzt – wie geplant in die Saison.

Dennoch mussten ein paar Entscheidungen für den Fall der Fälle getroffen werden. Ein paar Entscheidungen wurden durch den DHB-Bundesrat mit Anpassungen in der Spiel- und Rechtsordnung geregelt.

Der HV Niederrhein hat in Abstimmung mit den Kreisen folgende Entscheidungen zur Saison 2020/2021 getroffen:

  • Davon ausgehend, dass die CoronaSchVO und die Kommunen den Spielbetrieb zulassen, werden die Spiele wie geplant durchgeführt
  • Sollten komplette Spieltage nicht am Ende August/Anfang September durchgeführt werden können, werden die ersten Spieltage hinten angehangen, bzw. auf Nachholspieltage gelegt. Vereinzelt kann auch auf Wochenspieltage verlegt werden.
  • Sollte eine Halbserie nicht gespielt werden können, wird wie folgt geregelt:
    • Sollte nur Hinrunde gespielt werden können, dann wird damit abgeschlossen
    • Evtl. im Anschluss Meister- und Abstiegsrunde oder Relegation
    • Bei Unterbrechung oder vorzeitige Beendigung ohne, dass alle Spiele durchgeführt werden konnten, wird wieder nach Quotientenregelung die Abschlusstabelle errechnet.
  • Wenn Hallenbetreiber einzelne Spielstätten schließen, läuft der Rest des Spielbetriebs davon unberührt weiter und die ausgefallenen Spiele werden ggfls. nachgeholt
  • Sollte eine Mannschaft wegen fehlendem Hygienekonzept nicht antreten wollen, obwohl sie bereits vor Ort ist, dann müssen die Schiedsrichter eine subjektive Einschätzung der Umsetzung des Hygienekonzeptes für die Spielleitende Stelle im Spielbericht vermerken.
  • Alle Regelungen gelten ausschließlich aufgrund von Corona

Diese Beschlüsse können durch die SpO und RO des DHB ggfls. überstimmt oder geändert werden.

In den kommenden Tagen wird noch eine praxisnahe Handlungsempfehlung seitens des WHV und HVN geschrieben werden, wie Vereine in der Praxis mit der CoronaSchVO umgehen können.