Wir informieren hiermit über die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt (DSEE) sowie über ein aktuell laufendes Förderprogramm der Stiftung, von welchem sowohl Handball-Landesverbände als auch eure Vereine unmittelbar profitieren können. Daher die Bitte, diese Information in entsprechender Form an eure Untergliederungen weiterzuleiten.  

Die Stiftung ist die erste bundesweit tätige Anlaufstelle zur Förderung ehrenamtlichen Engagements. Sie wird mit gleich drei Bundesminister*innen im Stiftungsrat durch drei unterschiedliche Bundesministerien unterstützt (Christine Lambrecht, Julia Klöckner und als Stiftungsratsvorsitzender Horst Seehofer) und genießt eine entsprechend solide Eingliederung in die Politiklandschaft.

Förderschwerpunkte sind z.B. die Themen Digitalisierung und die Unterstützung von strukturschwächeren Regionen in Deutschland in Zusammenhang mit der Förderung von ehrenamtlichem Engagement.

Derzeit läuft das Programm „Zukunftsmut“, für welches noch bis Ende September Anträge eingereicht werden können. Allein hierfür stehen rund 30 Mio. EUR zur Verfügung, welche in Einzelförderungen i.H.v. von bis zu 15.000 EUR an Verbände/ Vereine ausgeschüttet werden. Das Antragswesen ist schlank. Wir gehen nach einem Termin mit der DSEE in der vergangenen Woche davon aus, dass die oben genannten Mittel für den laufenden Förderzeitrum noch nicht vollständig abgerufen sind. Daher diese Information trotz der kurzfristig endenden Antragsfrist. Es soll laut DSEE vergleichbare Folgeprogramme geben.

Informationen über die DSEE sin hier abrufbar: Wir fördern und stärken Engagement und Ehrenamt - Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt (deutsche-stiftung-engagement-und-ehrenamt.de).